Unwetterwarnungen

Unwetterwarnung für Main-Taunus-Kreis :
Es ist zur Zeit keine Unwetterwarnung aktiv.
Insgesamt sind 0 Unwetterwarnung(en) aktiv. Weitere Informationen auf https://www.dwd.de
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 13/12/2018 - 16:01 Uhr

Wussten Sie schon, dass...

...ein Feuerwehrfahrzeug im Normallfall 25 Jahre lang halten muss, bevor es ersetzt wird?

Termine

Di, 18. Dez 18:00 - 20:00
Übung Jugendfeuerwehr
Di, 25. Dez 18:00 - 20:00
Übung Jugendfeuerwehr
Di, 01. Jan 18:00 - 20:00
Übung Jugendfeuerwehr
Di, 08. Jan 18:00 - 20:00
Übung Jugendfeuerwehr
Di, 15. Jan 18:00 - 20:00
Übung Jugendfeuerwehr

Gegen zehn Uhr war es soweit. Unsere neue Brandmeldeanlage schlug Alarm. Schnell liefen alle Kinder und Ihre Betreuer hinaus auf Ihre Treffpunkte. Bald darauf klangen schon die Martinshörner der Feuerwehrautos. Ein Kind wurde vermisst……..

Was so dramatisch begann wurde schnell klar als eine Übung identifiziert. Ein Kind wurde aus dem Gruppenraum gerettet und wir wurden alle von Herrn Morgenstern bzw. von Herrn Burger (dem Einsatzleiter) aufgeklärt was mit der Ausrüstung der Feuerwehrleute und dem richtigen Verhalten im Notfall auf sich hat.

Alle Kinder lauschten aufmerksam manche unserer jüngsten hatten auch etwas Angst vor den Uniformen. Aber nach und nach wurde die Situation aufgelockert und es wurde eifrig gefragt. Theo fragte Herrn Morgenstern genau über die Funktion der Atemschutzmaske aus die Anna-Lena aufhatte als sie zur Rettung in die Räume der Kita ging.

Nach einer halben Stunde war alles vorbei und alle Kinder winkten zum Abschied dem Einsatzwagen. Nicht ohne zu Versprechen nach unserem Sommerfest am 09.06 auch zum Tag der offenen Tür der Feuerwehr am 10.06.2018 vorbeizukommen. Es wird ein ereignisreiches Wochenende.

Gestern waren wir zu Gast in Eddersheim bei den Spielen ohne Grenzen.

Gleichzeitig wurde in diesem Rahmen die Jugendflamme Stufe 2 abgenommen.

Mit Stolz können wir verkünden das unsere 5 Schützlinge alle die Jugendflamme 2 bestanden haben.

Unsere zwei Teams konnten nach sieben anstrengenden und amüsanten Stationen den 15. Und 21. Platz vorweisen.

Auch in diesem Jahr nahm unsere Jugendfeuerwehr wieder mit zwei Teams an der Stadtrally der Jugendfeuerwehr der Stadt Eppstein teil.

Mit viel Ehrgeiz stellten sich die Jugendlichen der Herausforderung und waren in der Lage, in der Gesamtwertung den ersten Platz zu belegen.
Damit fand der neu gestiftete Wanderpokal bis zum nächsten Jahr seinen Platz im Feuerwehrhaus Bremthal.

Beide Teams waren mit Spaß bei der Sache und haben alles gegeben. Wir freuen uns auf das nächste Jahr und danken allen, die diese Veranstaltung möglich gemacht haben!

DSC 0255

...hat sich einiges getan bei der Bremthaler Feuerwehr.

Der Herbst war glücklicherweise nur mit wenigen Einsätzen gespickt. So wurden wir zu auslaufenden Betriebsstoffen und einem ausgelösten Heimrauchmelder gerufen. Dennoch waren wir aktiv. Neben zahlreichen Stunden die zur Wartung und Pflege des Feuerwehrhauses investiert wurden, konnten einige unserer aktiven Mitglieder die freie Zeit nutzen und diverse Lehrgänge besuchen. So ist unsere Feuerwehrfrau Lena Mezga im Oktober zum Truppführer ausgebildet worden und nun berechtigt, im Einsatz bis zu drei Einsatzkräfte zu führen. Unsere beiden neuesten Mitglieder Max Bock und Florian Heres konnten im Herbst erfolgreich den Grundlehrgang besuchen. Sie sind jetzt berechtigt am aktiven Feuerwehrdienst teilzunehmen und zu Einsätzen mit auszurücken. Ebenfalls im Oktober konnte Vincent Schneider erfolgreich an der Motorkettensäge geschult werden. Er darf diese jetzt im Einsatz bedienen.

Am 16. September feierten zwei unserer Jugendfeuerwehrmitglieder ihren großen Tag. Der Gruppe der Eppsteiner Jugendfeuerwehren wurde in Steinbach (HG) die Leistungsspange abgenommen. Die Leistungsspange ist das höchste Abzeichen, welches man in der Jugendfeuerwehr erwerben kann. Herzlichen Glückwunsch.

Ebenso wurde viel Zeit zum Üben genutzt. So wurden wir zum Beispiel von unserem Gruppenführer Jens Burger, welcher sich neben der Feuerwehr Bremthal auch noch in der Höhenrettungseinheit des Main-Taunus-Kreises engagiert, im Selbstretten und Abseilen geschult. Ebenso stand dieses Jahr wieder eine Übung zum Thema Belüftung von Einsatzstellen auf dem Plan. Bei Bränden ist meist der Rauch gefährlicher für die Einsatzkräfte als die eigentlichen Flammen. Der Rauch nimmt uns die Sicht in Gebäuden und die Luft zum Atmen. Deshalb ist es wichtig, dieses Thema regelmäßig zu schulen.

Wenn Sie auch Interesse haben, die Feuerwehr aktiv oder passiv zu unterstützen, freuen wir uns, wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen würden. Unter info [at] feuerwehr-bremthal.de beantworten wir gerne alle Fragen und Anliegen rund um das Thema Freiwillige Feuerwehr.

Das Jahr 2017 begann für die Kameraden der Feuerwehr Bremthal einsatztechnisch am 03.01. nachts gegen 04:00 Uhr. Insgesamt rückten wir im Januar 8 Mal aus. Neben einfachen Hilfeleistungen beschäftigte uns ein rauchender Tonofen sowie eine unklare Feuermeldung in einem Bremthaler Waldstück. 

Doch nicht nur die Einsatzabteilung startete aktiv in ein neues Jahr.
Am 14.01. sammelten die Jugendfeuerwehren im gesamten Eppsteiner Stadtgebiet die ausgedienten Weihnachtsbäume ein. Für die vielen freundlichen Gespräche, Spenden sowie die Unterstützung der Schreinerei Paul Müller Söhne aus Kelkheim, der Firma Forst aus Bremthal sowie der Familie Bendel für die Bereitstellung von Fahrzeugen möchten wir uns recht herzlich bedanken.

Ins neue Jahr schauen wir voller Vorfreude auf bevorstehende Termine wie zum Beispiel unseren traditionellen Familientag. Termine für die Veranstaltungen werden wir bald bekanntgeben. Auch auf dem Höfefest werden wir wieder vertreten sein. Nicht vergessen werden darf auch das Weinfest, das wir selbstverständlich wieder auf dem Bremthaler Dorfplatz ausrichten werden.