Kinderfeuerwehr

Wussten Sie schon, dass...

...alle unsere Fahrzeuge im Durchschnitt über 10 Jahre als sind?

Termine

Anfang des Monats bastelte die Kinderfeuerwehr Bremthal fleißig Sterne zu Weihnachten für die Bewohner*innen der Seniorenresidenz des Main-Taunus-Kreises in Eppstein. 

Eine Woche später übergaben zwei Betreurinnen der Kinderfeuerwehr die Sterne an eine Betreungskraft der Seniorenresidenz.

Die Kinderfeuerwehr bastelt tradioionell jedes Jahr etwas Weihnachtliches für die Bewohner*innen der Seniorenresidenz. Normalerweise gehen die Kinder der Kinderfeuerwehr in die Seniorenresidenz nach Eppstein und singen für Senior*innen Weihnachtslieder. Leider war dies dieses Jahr aufgrund von den aktuell geltenden Corona-Regeln nicht möglich.

PC080004_1.jpg

V.L.N.R.: Lara (Kinderfeuerwehrwartin), Frau Müller (Seniorenresidenz Eppstein), Daniela (Kinderfeuerwehrbetreuerin)

Wie in jedem Jahr fand auch dieses Jahr wieder die Kinderflamme der Kinderfeuerwehr Bremthal statt.

Die Kinderflamme ist eine spielerische Wissensabfrage rund um die Themen Brandschutzerziehung und Feuerwehr. Hierfür müssen die Kinder zum Beispiel einen Notruf absetzen , Erste Hilfe leisten und das Verhalten im Brandfall wissen und erklären können.

Die Kinderflamme ist in insgesamt vier Stufen aufgeteilt. Dabei richten sich die Anforderungen vorallem nach dem Alter der Teilnehmer*innen.

Flamme 1:                             6 Jahre

Flamme 2:                             7 Jahre

Flamme 3:                             8 Jahre

Flamme 4:                             9-10 Jahre

 

Insgesamt wurden 18 Kinderflammen an diesem Tag an die Kinder übergeben. Diese gliedern sich wie folgt:

 

Flamme 1:                             2x

Flamme 2:                             4x

Flamme 3:                             4x

Flamme 4:                             8x

 

Zudem wurden an diesem Tag auch vier Kinder von der Kinderfeuerwehr in die Jugendfeuerwehr befördert.

Wir wünschen besonders diesen vier Kindern viel Spaß und Erfolg in der Jugendfeuerwehr.

 

Die Betreuer bedanken sich für die Unterstützung der Jugendfeuerwehr und Einsatzabteilung.

 

12F7440B-D78D-45AE-BE02-77356F927B1E.jpeg

F6FCDC60-B28F-48F7-8036-A81A59F920F5.jpeg

Am 30. April 2022 traf sich die Kinderfeuerwehr Bremthal wieder nach den Osterferien. Es stand eine besondere Übung auf dem Dienstplan. Zum ersten Mal wurde ein technischer Dienst veranstaltet.

Genau wie in der Einsatzabteilung kümmerten wir uns um unsere Fahrzeuge, um neun Bobby Cars und einen Anhänger. In den letzten Jahren haben wir immer mal wieder gebrauchte Bobby Cars bekommen. Im Sommer sind diese sehr oft im Einsatz und werden von den Kindern der Kinderfeuerwehr gerne als Feuerwehr-Autos verwendet, Unfälle werden inszeniert und Kinder gerettet. So bleibt es nicht aus, dass nun wirklich einige Reparaturen vorgenommen werden mussten. Unter der fachlichen Leitung von Stefan Röling und der Betreuung durch Daniela Schmidt und Lara Röling säuberten die Kinder ihre Bobby Cars, korrigierten fehlerhafte Lenkungen und bauten kaputte Hupen aus. Dabei zeigten die Kinder im Alter von 6 – 10 Jahren technisches Verständnis, handwerkliche Fähigkeiten, Einsatz- und Hilfsbereitschaft sowie Ausdauer, Konzentration und Geduld genauso wie großes Interesse. So wurde all das repariert, auseinander genommen und zusammengesetzt, was möglich war. Nach mehreren Probefahrten rund um das Löschgruppenfahrzeug 20 in der Fahrzeughalle zeigten die Kinder die einsatzbereiten Bobby Cars. Im Nachgang wird noch eine Liste erstellt mit allen Ersatzteilen, die zur weiteren Reparatur und Aufrüstung benötigt werden.

Im Abschlusskreis zeigte sich, dass auf jeden Fall weitere technische Dienste folgen werden.

 

Die nächste Übungen der Kinderfeuerwehr finden im zweiwöchentlichen Rhythmus Samstags von 10 bis 12 Uhr am Feuerwehrgerätehaus in Bremthal statt.

(Lara Röling, Kinderwartin)

 

IMG 20220430 102526

IMG 20220430 102637

 

Die Kinder der Kinderfeuerwehr Bremthal trafen sich am Dienstag, den 21.12.2021, im Feuerwehrgerätehaus zu ihrer letzten Übung in diesem Jahr.
Normalerweise wären sie um diese Zeit mit ihren Betreuern in die Seniorenresidenz nach Eppstein gefahren, um dort mit den Senioren Weihnachtslieder anzustimmen.
Da dies aufgrund der Corona-Pandemie auch in diesem Jahr nicht möglich war, haben sie sich über Wochen hinweg kreativ beschäftigt.
Denn die Kinderfeuerwehrkinder waren von der Idee überzeugt, den Senioren trotz der Corona-Pandemie eine Freude zu Weihnachten bereiten zu wollen.
Bei der Übergabe an Frau Müller, die stellvertretend für alle Senioren die bunten Kartons mit den Steinen dankend entgegen nahm, zeigten die Kinder freudig und stolz, wofür sie sich in den letzten Wochen viel Mühe gegeben hatten. Die 18 Jungen und Mädchen der Kinderfeuerwehr Bremthal hatten insgesamt 112 Steine mit weihnachtlichen und anderen Motiven bemalt. Das erforderte Kreativität, Konzentration und Geduld. Jeder Stein ist einzigartig gestaltet und erweckt vielleicht in dem einen oder anderen ein besonderes Gefühl in diesen Zeiten.

 

IMG 6435jpg

Die Kinder der Kinderfeuerwehr mit ihren Betreuern (h.v.l.n.r): Lara, Florian, Shaniz, Heike

Wenn die Kinder nicht in die Feuerwehr kommen dürfen, kommt die Feuerwehr zu den Kindern. So geschehen am letzten Samstag mit einer Tüte Bastelmaterial für jedes Kind im Gepäck. Selbstverständlich Lieferung frei Haus.

Aufgabe: Bastelt ein Osterkörbchen.